Schmugglerweg

Auf dem Schmugglerweg von Ettenhausen zum Klobenstein

Wegweiser am Parkplatz

Wegweiser am Parkplatz

Ausgangspunkt: Parkplatz bei der Geigelstein-Sesselbahn in Ettenhausen (Parkgebühr)
Anfahrt: Autobahn "A8" München - Salzburg bis zur Ausfahrt Bernau. Dann Richtung Reit im Winkl fahren. Hinter Marquartstein geht es schon rechts ab nach Schleching. Durch Schleching durch und dann in den Ortsteil Ettenhausen rechts abbiegen, Richtung Geigelstein Sesselbahn.
Karte: http://www.quikmaps.com
Bahn: Bahnlinie München-Salzburg, Bahnhof Prien am Chiemsee oder Übersee
Bus: Mit RVO-Bus Linie 9505 Richtung Reit im Winkl, Umsteigen in Marquartstein Richtung Schleching Achental-Buslinie
Entfernung: Gesamt 10,70 km
Gehzeit: Gesamt 3,5 Std.
Tiefster Punkt: Parkplatz ca. 592 m
Höchster Punkt: Schmugglerweg Infotafel ca. 710 m
Einkehr: http://www.gasthaus-klobenstein
GPS Track zum Download und Karte zum Ausdrucken

Wegbeschreibung

Schmugglerweg

Schmugglerweg

Vom Wanderparkplatz der Geigelsteinsesselbahn Ettenhausen, am besten parkt man vor dem ersten Parkautomaten, Tagesgebühr 2 €. Denn von hier folgen wir dem Schmugglerweg Nr. 29 der bald links abzweigt erst am Waldrand entlang, dann über eine Wiese führt unser Weg bis zu einem Fahrweg dem wir nun rechts folgen. Immer leicht aufwärts durch den schattigen Mischwald Richtung Klobenstein Kössen, am Ende des breiten Weges führt ein Pfad rechts aufwärts vorbei am Schild "Republik Österreich Landesgrenze" und einer Infotafel des "Grenzenlos Wanderweges Bayern Tirol".

Hängebrücke

Hängebrücke

Von hier können wir einen ersten Blick auf die Wallfahrtskirche "Maria Klobenstein" werfen, auch laden zwei Bänke zu einer kurzen Rast ein. Weiter geht es nun abwärts über einen verwurzelten Pfad teilweise rutschig bis der Weg wieder links abzweigt hier folgen wir der Beschilderung "Klobenstein Hängebrücke" abwärts zur Tiroler Achen. Unten angekommen geht es auf der Hängebrücke über die eindrucksvolle Schlucht der Tiroler Achen - die Entenlochklamm.

Kajakfahrer

Kajakfahrer

Von der Brücke aus lassen sich Kajakfahrer oder Rafter beobachten die gegen die oft starke Strömung kämpfen. Drüben angekommen geht es erst ein stück aufwärts bevor wir einem alten Brauch folgend zuerst die Wallfahrtskirche Maria Klobenstein besuchen. Danach können wir uns in dem knapp darunter liegenden Gasthaus Klobenstein für den Rückweg stärken wobei sich ein kleiner Umweg über den sehr schön gelegenen Rudersburger See empfiehlt.

Impressum | Kontakt | Sitemap | Gästebuch | Datenschutzerklärung

- 8ED118E8452A21D8D2537BC65161CFF8