Bergen

Wetter Bergen

WetterOnline
Das Wetter für
PLZ Bereich 83346

Bergen

Bergen

Bergen

Bergen auf 553 m ist eine Gemeinde im Oberbayerischen Landkreis Traunstein. Der Luftkurort im Chiemgau liegt am Fuße des Hochfelln. Mit seinen fast 5000 Einwohnern hat er trotz moderner Entwicklung bis heute seinen dörflichen Charakter bewahren können. Hausberg ist, mit seinen 1674 m, der Hochfelln auf den von Bergen aus eine Seilbahn führt. Die Hochfellnseilbahn bringt Sie über die Mittelstation Bründlingalm auf den Gipfel. Das Hochfellnhaus ist das höchstgelegenste Gasthaus im Chiemgau. Von hier kann man den herrlichen Ausblick auf den Chiemgau und darüber hinaus genießen. Auf dem Gipfelrundweg mit seiner grandiosen Aussicht wird anhand von 22 Schautafeln die Entstehung des Hochfelln leicht verständlich erklärt. Auch erfährt man warum manche Gesteine am Wegrand so brüchig sind, und das der kleine Gipfel am Hochfellnhaus aus Korallen und Muschelkalk besteht.

Anreise

Hochfellnseilbahn

Hochfellnseilbahn

Mit dem Auto: Autobahn A 8 München - Salzburg. Von der Ausfahrt Bergen sind es nur noch 2 km bis zum Ortskern. Fahrzeit nach München ca. 1 Stunde - nach Salzburg ca. 30 Minuten.

Mit der Bahn: Im nur 11 km entfernten Traunstein halten alle Intercity und Interregio Züge

Bus: http://www.rvo-bus.de/rvo-de/start/

Webcams: http://www.mediaservice.info/bergen/

Webcam Bergen - Hochfelln

Sehenswert

Höhle im Engelstein

Höhle im Engelstein

Sagenhaftes Bergen
Die Höhlen im Engelstein unter dem ca. 60 Meter hohen Felsen kann man interessante Felshöhlen besichtigen. Hier sollen der Sage nach drei "Wilde Fräulein" mit den Namen Engela, Hatzige und Willibirga gehaust haben. So versuchte Engela einen jungen Bauern zu umgarnen, die Wilde Frau schenkte ihm einen Gürtel für seine Frau. Da der Bauer aber Unheil ahnte, band er den Gürtel zuerst um einen Baum der von demselben in viele Teile zerrissen wurde. Auch soll ein Schatz in den Höhlen des Engelsteins verborgen liegen der von einer Schlange und einem riesigem Schwarzen Hund bewacht wird. Durch die alte Bäume und die vielen Farne die hier wachsen hat der Wald etwas Mystisches.

Blick von der Hocfellnkapelle auf das Hochfellnhaus

Blick von der Hocfellnkapelle auf das Hochfellnhaus

Hochfellnseilbahn
Die Hochfellnseilbahn fährt in zwei Abschnitten über die Mittelstation Bründling-Alm (1076 m) hier Umsteigen auf den 1674 m hohen Hochfelln.

Museum Maxhütte
Die „ Maximilianshütte“ liegt im Mühlwinkl (Bergen, Maxhüttenstraße. 10 ) am Anfang des wildromantischen Tals der Weißen Ache, nahe Talstation der Hochfellnseilbahn. Das 2002 eröffnete Museum Maxhütte mit ca. 750 qm Ausstellungsfläche stellt die Geschichte des Hüttenwerkes von 1562- 1932 dar. Und zeigt wie Eisen Gewonnen und verarbeitet wurde, und die Menschen hier gelebt und gearbeitet haben.














Impressum | Kontakt | Sitemap | Gästebuch | Datenschutzerklärung

- 8ED118E8452A21D8D2537BC65161CFF8