Durch die Aschauer Klamm

Von Oberjettenberg durch die Aschauer Klamm

Wegweiser Haiderhof

Wegweiser Haiderhof

Ausgangspunkt: Parken am Wendekreis hinter der Kaserne in Oberjettenberg
Parkplatz am Haiderhof nur für Gäste
Mit dem Auto: Autobahn München-Salzburg (A8) Ausfahrt Traunstein/Siegsdorf.
Auf der B 306 in Richtung Inzell (11 km) kurz hinter Inzell die B 305 (Deutsche Alpenstraße)
Zuerst erreichen Sie den Ortsteil Weißbach a. d. Alpenstraße mit Abzweigung zum Jochberg und nach weiteren 5 km Schneizlreuth und das Saalachtal. An der T-Kreuzung in Schneizlreuth links Richtung Berchtesgaden bis Unterjettenberg. In Unterjettenberg rechts nach Oberjettenberg. In Oberjettenberg vor der Kaserne halbrechts bis zum Wendekreis.
Anforderung:
Eine Wanderung die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordert, unbedingt auf Schuhe mit rutschfesten Sohlen achten. Es besteht Rutschgefahr durch herabtropfendes Wasser auf Felsen und Holzstegen
Wegbeschaffenheit: Vom breiten Fahrweg bis zum schmalen Klammsteig
Bei feuchter Witterung ist die Wanderung nicht zu empfehlen.

Warnschild

Warnschild

Gehzeit: ca. 3 h
Parkplatz:
638 m
Tiefster Punkt:
Haiderhof Brotzeitgarten 534 m
Höchster Punkt:
Ashauer Klause 780 m
Anstieg gesamt
: 345 m
Entfernung:
Rundweg 7,6 km
Einkehr: Schneizlreuth
http://www.wurznwirt.de/
http://www.haiderhof.net/Haiderhof/
Meine Wanderkarte
Mobil vor Ort:
RVO-Bus: http://www.rvo-bus.de/oberbayernbus/view/
index.shtml

Berchtesgadner Land Bahn

Wegbeschreibung durch die Aschauer Klamm

Haiderhof Brotzeitgarten

Haiderhof Brotzeitgarten

Direkt am Wendekreis neben der Kaserne in Oberjettenberg der Beschilderung Aschauer Klamm 25 min - Haiderhof 1 h folgen. Wir wandern nun auf einer Teerstraße die leicht aufwärts nach ca 500 m zweigt links der Weg zur Aschauer Klamm ab Achauerklamm 15 min - Haiderhof 50 min. Hier kann man sich entscheiden direkt zur Aschauer Klamm zu wandern oder über den Haiderhof am Aschauer Bach entlang zur Klamm. Wir folgen dem Schild Haiderhof 45 min nach ca 130 m treffen wir auf ein Werbeschild Haiderhof Brotzeitgarten 25 min. Auf den gelben Wegweiser steht Haiderhof 40, min wir haben 30 min gebraucht, nun geht es bergab am Anfang noch sanft dann immer steiler, und es ist schon etwas Trittsicherheit gefragt. Kurz vor dem Haiderhof zweigt links der Weg zur Aschauerklause durch die Achauer Klamm ab. Aschauerklause 980 m 1 h. Wer der Versuchung widerstehen kann wandert links weiter den zum sehr schönen Biergarten des Haiderhofes sind es nur noch ein paar Meter.

Metallbrücke

Metallbrücke

Vom Brotzeitgarten des Haiderhofes führt ein Pfad hinab zum Bach ein ACHTUNG Schild weist darauf hin das die Aschauer Klamm Alpine Gefahren birgt. Man sollte also wirklich trittsicher und schwindelfrei sein, ein weiteres Schild weist uns darauf hin daß wir uns in einem Naturschutzgebiet befinden. Nun geht es direkt am Wasser entlang ca. 1km bis zur Abzweigung nach Oberjettenberg bis hierher ist der Weg fast eben und der Bach noch zahm. Hier an der Abzweigung steht auch eine Infotafel über die Pflanzenwelt der Aschauer Klamm. Wir bleiben am Bach und folgen der Beschilderung Reit - Au - Unken nun geht es langsam aufwärts und der Weg wird anspruchsvoller und erfordert unbedingt Trittsicherheit, hier beginnt die eigentliche Klamm. Über Stufen und mit einem Drahtseil gesichert geht es steil aufwärts vorbei an einem kleinem Wasserfall und einer Sitzgelegenheit in Form von zwei Bohlen die über den Fels gelegt sind. Gleich danach führt eine Metallbrücke über den Wildbach und man kann unten noch die Reste des alten Holzstegs sehen.

Klammweg

Klammweg

Eine Reihe von Kaskaden und Gumpen verdeutlicht uns mit welcher Beharrlichkeit sich der Wildbach hier in den Fels schneidet. Weiter führt der hier sehr schmale und mit Drahtseilen gesicherte Pfad an der Felswand entlang aufwärts. Nach einer Wegbiegung um einen Felsen öffnet sich die Klamm und es geht über eine Holzbrücke auf die andere Bachseite. Der Weg steigt nun wieder an und führt ein Stück vom Bach weg, nachdem der Pfad wieder flacher wird erreicht man die die Aschauer Klause (keine Einkehrmöglichkeit) Aber es gibt hier urige Holztische die zum auspacken einer mitgebrachten Brotzeit einladen.
An der Klause wurde früher der Bach aufgestaut um das geschlagene Holz mit einem Wasserschwall nach unten und durch die Aschauer Klamm bis zur Saalach und dann weiter bis nach Bad Reichenhall zu befördern. In Bad Reichenhall wurde das Holz dringend zum beheizen der Solepfannen gebraucht die zur Salzgewinnung dienten.

Aschauer Klause

Aschauer Klause

Am Rastplatz bei der Klause befinden sich interessante Schautafeln über die Klause und zur Holztrift (als Trift bezeichnet man den Transport von ungebundenen Holz auf dem Wasser) Nach der Rast können wir uns auf den Rückweg machen entweder über die Klause und dann auf dem Forstweg nach Oberjettenberg oder durch die Klamm zurück bis zur Abzweigung nach Oberjettenberg. Wir haben uns für den Weg durch die Klamm entschieden und wandern durch die Aschauer Klamm abwärts bis zur Abzweigung nach Oberjettenberg. Nun geht es noch einmal 50 Höhenmeter in Serpentinen zum Teil steil aufwärts, dann durch ein Tor und links abwärts nach Oberjettenbrérg. Vorbei an einem Geräteschuppen und einer mit Schindeln gedeckten Hütte treffen wir bald auf unseren Aufstiegsweg dem wir nach rechts abwärts bis zum Parkplatz am Wendekreis folgen.

Karte der Wanderung durch die Aschauer Klamm

Fotos der wanderung durch die Aschauer Klamm

    • Abzweigung kurz vor dem Haiderhof

    • Aschauer Bach

    • Schwalbenwurz-Enzian

    • Aschauer Klause

    • Aschauer Bach

    • Aschauer Klamm

    • Pflanzenwelt

    • Kaisermantel oben Mohrenfalter unten

    • Aschauer Klamm

    • Rückweg zum Parkplatz Oberjettenberg

Aschauer Klamm

Aschauer Klamm

Impressum | Kontakt | Sitemap | Gästebuch | Datenschutzerklärung

- 8ED118E8452A21D8D2537BC65161CFF8

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.