Sie sind hier: Startseite » | Samerberg Hochries Heuberg | » | Heuberg über Mailach |

Heuberg von Schweibern über Mailach

Wanderparkplatz Schweibern

Wanderparkplatz Schweibern

Ausgangspunkt: Parkplatz Schweibern 782 m
N 47° 44´300"
O 12° 12`235"
Anfahrt Pkw: Autobahn München Salzburg - Ausfahrt Achenmühle - Samerberg in Richtung Achenmühle in Achenmühle rechts Richtung Samerberg nach ca. 3 km links Richtung Grainbach in Grainbach rechts Richtung Holzmann (Schild Doaglalm) nach ca. 2 km links (Schild Doaglalm) nach ca. 1 km erreichen Sie den Wanderparkplatz Spatenau. Ab hier Richtung Duftbräu ca. 500 m nach dem Berggasthof Duftbräu zweigt links eine Straße ab nach weiteren 300 m ist der Wanderparkplatz Schweibern erreicht.
NAVI: Adresse fürs Navi: Schweibern 1, 83122 Samerberg

Wegweiser am Parkplatz Schweibern

Wegweiser am Parkplatz Schweibern

Tiefster Punkt: Wanderparkplatz Schweibern 782 m
Höchster Punkt:
Heuberggipfel 1338 m
Höhenunterschied:
556
Anforderung: Roter Punkt auf dem Wegweiser- mittelschwer
Mittelschwere Bergwege sind überwiegend schmal, oft steil angelegt und können absturzgefährliche Passagen aufweisen. Es können zudem kurze versicherte Passagen vorkommen.
Quelle DAV
Einkehr: Daffnerwald-Almen Deindlalm - Laglerhütte

Wegbeschreibung

Aussicht über den Samerberg

Aussicht über den Samerberg

Vom Wanderparkplatz Schweibern 782 m wandern wir links der Schautafel mit Wanderkarte durch den Bergwald aufwärts. Beschilderung Heuberg über Mailach 1 3/4h 224a Und folgen dem Fahrweg durch den Wald aufwärts. Nach circa 500 Metern besteht die Möglichkeit abzukürzen ein Wurzelweg führt links nach oben und trifft nach 270 Metern wieder auf die Forststraße, die hier einen großen Bogen beschreibt. Aber Vorsicht die Abkürzung ist nicht beschildert. Wo der weg zum Waldparkplatz und nach Duft abzweigt beginnt ein kurzes steileres asphaltiertes Wegstück. An dessen Ende wir nach rechts eine tolle Aussicht über den Samerberg haben.

Mailachalm

Mailachalm

Bald darauf treffen wir auf den breiten Fahrweg, der von Nußdorf herauf und weiter zu den Daffnerwaldalmen führ. Hier befindet sich auch ein Schild Standort Meilach 976 m mit Koordinatenangabe. Hier nehmen wir nicht den Fahrweg, sondern wandern halb rechts dem Schild Kindlwand über Mailach 50min - Heuberg 1h 224a. Kurze Zeit später erreichen wir schon den wunderschönen Bergkessel der Mailachalm, über deren Almwiesen die felsige Wasserwand beeindruckend aufragt. Nachdem man flacher auf einem Wiesenpfad vorbei an den Almhütten gewandert ist führt unser Weg wieder in den Bergwald.

Blick in das Inntal

Blick in das Inntal

Berg links das Kranzhorn

Nun geht es steil und steinig auf einem alten Bergweg weiter immer wieder sind umgefallene Bäume zu umgehen. Circa eine halbe stunde später kommen wir auf einen Bergsattel hier stehen wieder Wegweiser und ein Schild mit Koordinaten der Kindlwand 1157 m. Rechts geht es nach Nußdorf hinunter wir halten uns links und folgen dem Schild Heuberg 30min 224. Der schöne Bergpfad führt nun ansteigend über einen Bergrücken nach Süden. Bald wird es steiler und wir überklettern einen kleinen Felsriegel (einfach). Ab hier hat man eine tolle Aussicht direkt vor uns auf das Kranzhorn und nach rechts hinab in das Inntal. Zuletzt geht es über freies Gelände hinauf zum 1338 m hohen Hauptgipfel des Heubergs.

Heuberggipfel 1338 m

Heuberggipfel 1338 m

Nachdem wir die herrliche Aussicht genossen, und uns gestärkt haben können wir uns auf den Rückweg machen. Zum Abstieg geht es hinab in zu dem zwischen Heuberg und Wasserwand gelegenen Bergsattel. Hier befinden sich auch wieder Wegweiser und ein Schild mit den Koordinaten unserer Position Heuberg 1338 m. Nur wer absolut trittsicher und schwindelfrei ist, sollte den Aufstieg zur Wasserwand wagen. Denn die Routen die mit einem schwarzen Punkt auf dem Wegweiser gekennzeichnet sind, sollten wirklich nur von sehr erfahrenen Bergwanderern begangen werden.

Daffnerwald-Almen

Daffnerwald-Almen

So folgen wir dem Schild Daffnerwald-Almen 40 min 224 (Einkehrmöglichkeit) nach rechts abwärts. Am Anfang noch durch den Wald, kommen wir bald auf freies Gelände. Aber Vorsicht der Erdweg kann hier bei Nässe sehr rutschig sein, denn es geht wirklich steil hinab. Weiter geht es über Almwiesen mit Kühen hinab wo man auf der Laglerhütte und der Deindlalm einkehren kann. Nach der Einkehr folgen wir dem Fahrweg vorbei an der Diendlalm über einen Weiderost Richtung Nußdorf Nußdorf über Kirchwald 1 1/4h. Nach der zweiten Kehre kommen wir wider an das Schild Standort Meilach 976 m das wir vom Aufstieg her kennen. Nun auf bekanntem Weg rechts dem Schild Schweibern 30 min 224a bis zum Parkplatz folgen.

Karte der Wanderung Heuberg über Mailach

Panorama vom Heuberggipfel

Wetter Samerberg

Das aktuelle Wetter in Samerberg
Alles zum Wetter in Deutschland

Wetter Hochries

Das aktuelle Wetter in Hochries
Alles zum Wetter in Deutschland

- 8ED118E8452A21D8D2537BC65161CFF8

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.