Daffnerwald-Almen Heuberg

Krokusblüte auf dem Heuberg

Information zum Zeitpunkt der Krokusblüte auf dem Heuberg
Zu den schönsten Naturerscheinungen im Chiemgau und im bayerischen Voralpenland gehört im Frühjahr die Krokusblüte auf dem Heuberg, der zur Gemeinde Nußdorf am Inn gehört. Mit einer leichten Wanderung vom Samerberg oder von Nußdorf aus lässt sich der Heuberg im Frühjahr erwandern. Die Wanderung wird mit einem herrlichen Ausblick belohnt. Ein weiß-lila gefärbter Blütenteppich auf den Almwiesen zeigt uns für einige Tage im Frühjahr die Schönheit und Schutzwürdigkeit der Natur.

Leichte Wanderung zur Krokusblüte auf dem Heuberg

Wegweiser vor Duftbräu zum Waldparkplatz

Wegweiser vor Duftbräu zum Waldparkplatz

Ausgangspunkt: Waldparkplatz Gammern, Samerberg, Parkgebühr 3 €
Nord: 47.73273°
Ost: 12.21147°
Navi: Samerberg Bruchfeld 1 dann noch ca. 400 m weiterfahren bis zum Waldparkplatz
Anfahrt: : Autobahn München Salzburg - Ausfahrt Achenmühle - Samerberg in Richtung Achenmühle
In Achenmühle rechts Richtung Samerberg nach ca. 3 km links Richtung Grainbach in Grainbach rechts Richtung Holzmann (Schild Doaglalm) nach ca. 2 km links (Schild Doaglalm) nach ca. 1 km erreichen Sie den Wanderparkplatz Spatenau. Ab hier Richtung Duftbräu kurz vor dem Berggasthof Duftbräu zweigt links eine Forststraße ab (Schild Waldparkplatz)der sie bis zum Wanderparkplatz folgen.
Karte: https://mapsengine.google.com/map
Tiefster Punkt: Wanderparkplatz 877 m
Höchster Punkt: Daffnerwald-Alm 1050 m
Höhenunterschied: Bis Daffnerwald-Alm 173 m
Anforderung: Einfache Wanderung
Einkehrmöglichkeit: Deindl-Alm, Laglerhütte, Duftbräu
Webcam Nußdorf mit Heuberg
GPS Track zum Download
Meine Wanderkarte

Wegbeschreibung zur Krokusblüte auf den Heuberg

Am Waldparkplatz bei der Übersichtskarte zweigt rechts eine Forststraße ab: Beschilderung Heuberg 1 3/4h 223 a. und 224 . Wir folgen der kurvigen Straße an den Abzweigungen rechts halten (Richtung Heuberg Duftbräu). Bis wir am Holzlagerplatz Abzweigung Duftbräu 898 m ankommen. Nun halten wir uns links zunächst ein kleines Stück abwärts vorbei an einem Schuppen und über eine Lichtung. Nun geht es erst leicht dann etwas steiler und steiniger bergauf durch den schattigen Bergwald. Bald treffen wir auf die Bergwiesen der Daffnerwald-Almen und es ist nicht mehr weit zur bewirtschafteten Lagler-Hütte und auch die Deindl-Alm lädt zur Einkehr.

Lagler-Hütte 1050 m

Impressum | Kontakt | Sitemap | Gästebuch | Datenschutzerklärung

- 8ED118E8452A21D8D2537BC65161CFF8

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.