Alpengasthof Moosbauer

Von Sachrang zum Alpengasthof Moosbauer

Ausgangspunkt: Sachrang ende der Kirchenstraße bei der Brücke
Anfahrt: Autobahn A8 (München-Salzburg) bis Ausfahrt Frasdorf oder Bernau a. Ch., von dort jeweils ca. 5 km bis Aschau, weiter nach Sachrang 10 km.
Bahn und Bus: Strecke München-Salzburg bis Prien am Chiemsee; von dort mit der Chiemgau-Bahn bis Aschau i.Ch. - weiter mit Linienbus (Mo - Sa) nach Sachrang (10 km).
Bus: http://www.aschau.de/de/bus-und-bahn-in
Karte: https://mapsengine.google.com/map/
Entfernung: Rundweg ca. 9,7 km
Gehzeit: 2 1/2 Std

Wegweiser Start

Wegweiser Start

Tiefster Punkt: Parken Sachrang 770 m
Höchster Punkt: 980 m
Höhenunterschied: Gesamtanstieg 327 m
Anforderung: Einfache Wanderung Familienwanderung
Einkehr: http://www.moosbauer.info/
http://www.wildbichl.com/
GPS Track zum Download und Karte zum ausdrucken

Blick zurück

Blick zurück

Sachrang mit Parkplatz bei der Brücke

Vom Parplatz aus dem Weg 5 aufwärts nach Schweibern, auch lohnt sich der Blick zurück auf das zwischen den Bergen des Prientales wunderbar gelegene Sachrang. Weiter geht es auf der wenig befahrenen Teerstraße in Serpentienen aufwärts zunächst durch den Wald. Dann weiter nach Reichenau mit herrlichem Ausblick auf das Priental und die umliegenden Berge. Dort befindet sich auch noch eine Pakmöglichkeit ( ca.auf 900 m) für diejenigen denen der ca. 1/2 Stündige Aufsteig bis hier zu beschwerlich ist.
(ACHTUNG! an Wochenenden und Feiertagen gesperrt)

Grenzenlos Schautafel

Grenzenlos Schautafel

Am Ende des Parkplatzes direkt bei dem Gehöft geht es nun nach rechts und wir überschreiten die ehemalige Bayerisch - Tiroler Grenze. Weiter bis zu einem Bachlauf hier der Pfadspur links aufwärts folgen dann wieder leicht abwärts überqueren wir einen weiteren Bach. Auf einem Kiesweg geht es nun weiter bis die Teerstraße erreicht ist nun links weiter. Immer der Beschilderung Gasthof Moosbauer folgen vorbei an einem einzelnen Bauernhof. In einem Rechtsbogen auf der Straße weiter mit herrlichem Ausblick auf die Berge des Inntales.

Gasthof Moosbauer

Gasthof Moosbauer

Bald ist der Gasthof Moosbauer erreicht der sich bis zuletzt hinter einer Anhöhe versteckt. Nach einer Rast geht es nun frisch gestärkt ein Stück den gleichen Weg zurück vorbei an dem einzelnen Gehöft weiter auf der Teerstraße - bis zu einer Abzweigung nun rechts aufwärts der Beschilderung Zum Gasthof Wildbichl / Wildpark folgen vorbei an Lochgrub und dann über Weg Nr. 5 ins Tal. Dort treffen wir auf die Hauptstraße.

Ölbergkapelle

Ölbergkapelle

Rechts besteht noch einmal die Gelegenheit zur Einkehr im Gasthof Wildbichl mit Wildpark. Wir gehen links weiter ein Stück auf der Hauptstraße über den ehemaligen Grenzübergang und nach ca. 300 m links abbiegen auf den Wanderweg 12. Vorbei an der Ölbergkapelle durch den Wald über einen Bach weiter links aufwärts dann weiter rechts ein paar Stufen aufwärts weiter durch den Wald zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Impressum | Kontakt | Sitemap | Gästebuch | Datenschutzerklärung

- 8ED118E8452A21D8D2537BC65161CFF8