Kampenwand

Sulten Panoramablick auf die Kampenwand

Von Wanderparkplatz Aigen auf den Sulten

Wegweiser am Parkplatz

Wegweiser am Parkplatz

Ausgangspunkt: Wanderparkpatz Aigen Hintergschwendt
Anfahrt: Autobahn A 8 München-Salzburg Ausfahrt Bernau. In Bernau an der Ampel rechts abbiegen nach Aschau. Nach cirka 2,5 km links aufwärts der Beschilderung Seiserhof folgen, hier geradeaus weiter. Bei der Abzweigung zum Gschwendnerhof links weiter bis zum Wanderparkplatz.
Navi: 83229 Aschau im Chiemgau Hintergschwendt 1. Bei der Abtweigung zum Gschwendnerhof links zum Wanderparkplatz.
Entfernung:
10 km
Gehzeit: bis Sulten Gipfel 2,5 h
Rückweg: 2h
Tiefster Punkt: Parken 830 m
Höchster Punkt: 1454 m
Höhenunterschied: 624 m
Anforderung: Bis zur Kapelle "Bei unserer Lieben Frau" einfache Wanderung auf Forststraßen und Bergwegen. Danach wird es steiler und es ist Trittsicherheit und festes Schuhwerk nötig.
Einkehr: Steinlingalm, Schlechtenbergalm
Meine Wanderkarte

Wegbeschreibung auf den Sulten

Abzweigung Waldweg

Abzweigung Waldweg

Vom Wanderparkplatz der Beschilderung Kampenwand über Steinlingalm 2 1/2h Weg 202 der Forststraße aufwärts folgen. Nach ca 650 m bei dem „Durchfahrt verboten" Schild zweigt links ein beschilderter Waldweg ab: Wegweiser Kampenwand über Steinlingalm 2 1/2h 202. Nun dem Weg aufwärts bis wir auf eine quer verlaufende Forststraße treffen. Hier nach links der Straße aufwärts folgen Wegweiser Kampenwand über Steinlingalm2h 200. Bis zur nächsten quer verlaufenden Forststraße hier rechts den Schild Steinling-Alm 1450m 1h folgen. Nach ca. 400m treffen wir auf eine weitere Forststraße Achtung! nicht beschildert: hier nach links aufwärts. Zwar gibt es Abkürzungen zwischen den Forststraßen doch die sind nicht beschildert und bei Nässe ziemlich rutschig. Besser man bleibt auf dem befestigten und beschilderten Forstweg.

Wegweiser  auf Stein

Wegweiser auf Stein

Nach einer Rechtskehre noch ca. 300 m auf der Forststraße an der Weggabelung rechts halten. Hier weist uns eine rote Schrift Kampenwand Steinlingalm mit Richtungspfeil auf einem Felsen den Weg. Vorbei an dem Bildstock "Bei unserer Lieben Frau" der Bildstock ist aus Holz und zeigt die Mutter Gottes in Form der Marienerscheinung von Lourdes. Spätestens ab hier ist unbedingt festes Schuhwerk und Trittsicherheit erforderlich, denn der Weg wird zum Steig. Und es geht über Stock und Stein steiler bergauf bis zu einer Weggabelung mit einigen Wegweisern. Rechts führt der Steig zu den bewirteten Almen Schlechtenbergalm, Gorialm und zum Liftstüberl. Wir halten uns links und folgen dem Schild Kampenwand über Steinlingalm 1 1/2h 202.

Gedererwand und Chiemsee

Gedererwand und Chiemsee

Nach einem weiteren steilen Bergpfad mit einigen rutschigen Passagen erreichen wir zwischen Sulten und Gedererwand den Rossboden auf 1304 Metern, hier zweigt auch der Steig zum Gederergipfel ab. Wir folgen dem Schild Kampenwand über Steinlingalm 1 1/2h, weiter geht es über die Almfläche der Gedereralm mit schönem Blick nach Osten auf die Hochplatte und dahinter auf den Hochgern bis zum Hochfelln. Auch der Blick zurück ist lohnend mit einer schönen Aussicht auf die Gedererwand mit dem Chiemsee dahinter. Weiter geht es einem Rechtsbogen am Sulten entlang aufwärts. Bald öffnet sich der Blick auf das Gipfelkreuz der Kampenwand, das mit seinen 12 m höchste Bergkreuz der bayerischen Alpen. Bald erreichen wir den Sultensattel zwischen Kampenwand und Sulten auf 1402 m. Hier können wir uns entscheiden links auf der Almstraße Richtung Kampenwand zur bewirteten Steinlingalm die knapp 50 m höher mit Brotzeit und Getränken lockt oder rechts hinauf zum Sulten.

Blick vom Sulten auf den Chiemsee

Blick vom Sulten auf den Chiemsee

Wir haben uns für den Weg nach rechts entschieden der links an einem eingezäunten Teich hinauf zum Sulten Gipfelkreuz auf 1455 Metern führt. Hier sind wir zwar auf die selbst mitgebrachten Speisen und Getränke angewiesen dafür ist es bedeutend ruhiger. Auch die Aussicht ist sehr gut sie reicht von Süden über die Kampenwand nach Westen Richtug Hochries nach Norden auf den Chiemsee und weit darüber hinaus nach Osten auf Hochfelln, Hochgern und Hochplatte. Für den Rückweg steigen wir ab zum Sultensattel und wieder vorbei an dem eingezäunten Teich zur Almstraße. Nun auf der Almstraße rechts abwärts Beschilderung Hintergschendt/Aigen über Schlechtenbergalm/ Liftstüberl. Kurz vor der Schlechtenbergalm haben wir die Möglickeit geradeaus über die Fahrstraße nach Aigen zum Parkplatz zu wandern. Oder rechts Richtung Schild Aschau Bernau Rottau - Hintergschwend über Liftstüberl 2h 202 zum Wanderparkplatz Aigen abzusteigen.

Abzweigung Schlechtenbergalm

Abzweigung Schlechtenbergalm

Wir haben uns für den Wanderweg nach Aigen entschieden und biegen vor der Schlechtenbergalm rechts ab. Vorbei an einem Wegkreuz geht es durch die Almwiesen nach gut 700 m besteht noch einmal die Möglichkeit nach links zum Liftstüberl abzusteigen und von dort weiter auf der Fahrstraße nach Aigen zu wandern. Wir gehen am Wiesenhang entlang weiter Beschilderung Gschwend Rottau mit schönen Blick auf den Chiemsee. Nach knapp 500 m führt der Wanderweg in den Wald, bald erreichen wir die Weggabelung mit den Schildern die wir vom Aufstieg her Kennen. Hier nun links abwärts Schild Gschwend Bernau Rottau, vorbei an der kleinen Kapelle "Bei unserer Lieben Frau" die wir auch vom Aufstieg her kennen. Gleich danach auf der Forststraße abwärts hier gibt es auch einen nicht beschilderten Abkürzer der die Kehre der Forststraße abschneidet aber der feuchte Lehm auf dem Pfad war sehr rutschig und ist nicht zu empfehlen. Die anderen beiden unbeschilderten Abkürzer sind in Ordnung. Nun einfach auf unseren Aufstiegsweg weiter bis zum Wanderparkplatz Aigen absteigen.

Karte der Wanderung zum Sulten

Impressum | Kontakt | Sitemap | Gästebuch | Datenschutzerklärung

- 8ED118E8452A21D8D2537BC65161CFF8

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.