Branderalm

Vom Seehaus zur Branderalm

Gasthof Seehaus 750 m

Gasthof Seehaus 750 m

Ausgangspunkt: Gasthof Seehaus an der Deutschen Alpenstraße (B305) zwischen Ruhpolding und Reit im Winkl.
Gehzeit: Bis zur Branderalm Forststraße ca.1 3/4 h
Weg am Rummelbach ca. 1 1/4 h
Tiefster Punkt: Wanderparkplatz beim Gasthof Seehaus (748 m)
Höchster Punkt: Branderalm (1150 m)
Höhenunterschied: 402 m
Einkehr: Branderalm
Branderalm Öffnungszeiten Almen
Bus: http://bus-bahn-fahrplan.de/
Anfahrt: Mit dem Auto Autobahn A8 München / Salzburg - Ausfahrt Ruhpolding / Inzell ca. 7 km Richtung Ruhpolding in Ruhpolding der Umgehungsstraße folgen. Am Kreisverkehr weiter in Richtung Reit im Winkl immer geradeaus bis zum Ortsteil Seehaus ca. 8 Km
Karte: http://www.quikmaps.com/show/74172
GPS Track zum Download und Karte zum Ausdrucken

Wegbeschreibung

Parkplatz beim Seehaus

Parkplatz beim Seehaus

Die Branderalm liegt am Hauptweg vom Seehaus am Förchensee zur Hörndlwand auf 1350 m. Vom Wanderparkplatz beim Gasthof Seehaus gibt es zwei Möglichkeiten zum Aufstieg.
1: links über die Forststraße zur Branderalm 1 3/4 h nicht so steil aber weniger schön.
2:. rechts Branderalm 1 1/4 h wir haben uns für die 2. Variante am Rummelbach entlang entschieden. Vom Parkplatz rechts über die Holzbrücke Wegweiser Brander Alm, Hörndlalm, Unternberg

Branderalm 1130 m

Branderalm 1130 m

Ein kurzes Stück auf der Forststraße in der 2. Kehre zweigt links ein Pfad ab. Nr. 46 Brander Alm, Hörndlalm, Hörndlwand, nun geht es immer am Bachlauf entlang über Stock und Stein durch den schattigen Bergwald aufwärts. Auch wird der Bachlauf auf dem sehr abwechslungsreichen Weg einige Male auf Holzstegen überquert. Nach einem letzen steileren Stück geht es nach links, hier treffen wir auf die Forststraße die vom Seehaus heraufführt. Der folgen wir nach rechts aufwärts und haben nach ca. 10 min user Ziel die Brander Alm erreicht.

Brander Alm

Brander Alm

Nach einer wohlverdienten Rast und Stärkung auf den Holzbänken vor der urigen Alm können wir uns auf den Rückweg machen. Für den Abstieg haben wir uns für die gemächlichere variante über die Forststraße entschieden, die in Kehren mäßig steil abwärts führt.

script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js">

Impressum | Kontakt | Sitemap | Gästebuch | Datenschutzerklärung

- 8ED118E8452A21D8D2537BC65161CFF8