Stoißer Alm 1272 m

Stoißer Alm von Farnbichlalm

Parkplatz Farnbichlalm

Parkplatz Farnbichlalm

Ausgangspunkt: Farnbichlalm 820 m
Anfahrt: Navi: Farnbichlstraße 1, 83313 Siegsdorf
Anfahrt: Von Siegsdorf kommend auf der B 306 zwischen Hammer und Inzell liegt von Hammer kommend der Ortsteil Wagenau. Nach Wagenau bevor die Straße nach Boden hinabführt links Richtung Farnbichl abbiegen. Der schmalen Asphaltstraße folgend auf der Farnbichlstraße vorbei am ersten Wanerparkplatz dann in Serpentinen aufwärts Richtung Farnbichlalm gleich hinter dem renovierten Gebäude Farnbichl 1 liegt der kleine Parkplatz.
Entfernung:
hin und zurück 10,7 km
Tiefster Punkt:
Parkplatz Farnbichlalm 820 m
Höchster Punkt:
Stoißer Alm 1272 m
Höhenunterschied: 452 m
Anforderung: Einfache Wanderung Familienwanderung auf Forststraßen vor der Stoißer Alm kurzer steiler Schotterweg dann schmaler ausgewaschener Pfad mit Wurzeln.
Einkehr: http://www.stoisseralm.de/
GPS Track zum Download

Wegbeschreibung

Hubertus Hütte 1120 n

Hubertus Hütte 1120 n

Vom Parkplatz rechts Beschilderung Stoißer-Alm 1.272 m 1 1/2 h folgen, bald zweigt links der Weg nach Hammer ab wir gehen geradeaus weiter Stoißer -Alm 1.272 m 1 1/2 h. Nach ca. 500 m treffen wir auf eine Rechtskehre hier wider der Beschilderung Stoißer-Alm 1272 m 1 1/4 h folgen, nach weiteren 2,5 km bei mäßiger Steigung kommen wir zur Hubertus Hütte einer Schutzhütte auf 1120 m. Nun wird es langsam etwas steiler nach einem weitern Kilometer treffen wir auf eine Kreuzung. Hier kommt geradeaus die Forststraße von der Bäckeralm, Adlgaß und Inzell herauf, und von rechts der für Bergradler gesperrte Fußweg von der Bäckeralm, Adlgaß, und Inzell. Wir wandern nach links einen kurzen steilen Schotterweg hinauf Stoißer-Alm 15 min an dessen Ende der Fußweg nach rechts zur Stoißer-Alm beginnt.

kurz vor der Stoißer Alm

kurz vor der Stoißer Alm

Nun geht es auf einem zum Teil schmalen Pfad mit vielen Wurzeln durch den Wald nach ca. 400 Metern treffen wir auf die Almfläche der Stoißer-Alm. Und schon kommt die Alm in Sicht, noch ein Stück auf dem Almweg über die freie Almfläche mit einer tollen Aussicht auf das Staufenmassiv und wir haben unser Zel erreicht. Leider ist es schon November die Stoißer-Alm hat geschlossen und wir müssen uns selbst verpflegen. Zum Glück stehen noch Bänke an der Hauswand und wir können uns im Sitzen die mitgebrachte Brotzeit schmecken lassen. Im Frühjahr und im Herbst empfehle ich sich auf der Webseite der Stoißer-Alm http://www.stoisseralm.de/nach den Öffnungszeiten zu erkundigen.

Impressum | Kontakt | Sitemap | Gästebuch | Datenschutzerklärung

- 8ED118E8452A21D8D2537BC65161CFF8