Erlebnisweg Ratzinger Höhe

Von Rimsting auf die Ratzinger Höhe

Infotafel bei der Kirche

Infotafel bei der Kirche

Ausgangspunkt: Parkplatz an der Kirche in Rimsting
Anfahrt PKW: Autobahn A8 München-Salzburg, Ausfahrt Frasdorf über Hittenkirchen-Prien
oder Ausfahrt Bernau über Prien nach Rimsting.
Bahn: Bahnlinie München-Salzburg bis Prien am Chiemsee dann weiter mit dem Bus. http://www.bahn.de
Bus: Prien-Rimsting Linie 9520 http://bus-bahn-fahrplan.de

Wegweiser bei der Kirche

Wegweiser bei der Kirche

Karte: https://mapsengine.google.com/map/
Entfernung: 11,15 km.
Gehzeit: 3,5 Std
Tiefster Punkt: Parkplatz Kirche Rimsting 546 m
Höchster Punkt: Ratzinger-Höhe 694 m
Gesamtanstieg: 239 m
Anforderung: Einfache Wanderung Familienwanderung
Einkehr: http://www.ratzingerhoehe.info/
Webcam: http://www.chiemgau-webcam.de
GPS Track zum Download und Karte zum Ausdrucken

Wegbeschreibung

Rimstinger Mammut

Rimstinger Mammut

http://rimsting.de/

Von unserem Ausgangspunkt der Rimstinger Kirche folgen wir der Beschilderung Huben 1,5 km. Vorbei am Friedhof und durch einen Hohlweg mit schönem Baumbestand abwärts. Erreichen wir die 1. Station des Erlebnisweges und erfahren etwas über die Ortsgeschichte Rimstings. Weiter geht es durch das grüne Westenbachtal hier können wir von einem schattigem Rastplatz am Bach das Rimstinger Mammut bewundern.

Waldxylophon

Waldxylophon

An Station 3 erfahren wir etwas über die Entstehung dieser Landschaft nach der Eiszeit. An Station 4 wird die Wasserdurchlässigkeit des Waldbodens und Kiesbodens verglichen. Nun verlassen wir das Tal und wandern die bewaldeten Hänge hinauf an Station 5 stehen Vogelbestimmungskästen unserer heimischen Singvögel, an Station 6 können wir am großen Waldxylophon selbst Musik machen.

Ruhebänke

Ruhebänke

An Station 7 gilt es mit dem Fernrohr einen Gefiederten Waldbewohner zu erspähen. Und immer wieder laden Ruhebänke zur Rast ein nun geht es weiter über Weisen am Weiler Huben überqueren wir die Teerstraße und wandern zum nächsten Waldstück hinauf. Bei Station 8 erwarten uns Liegestühle hier kann man den Vögeln und dem Rauschen des Waldes zuhören.

Blick von der Ratzinger Höhe

Blick von der Ratzinger Höhe

Ein etwas steilerer Pfad führt nach Osterhofen hinauf wo uns eine Bank mit Chiemseeblick neben einem alten Holzkreuz erwartet. Auf dem Weg nach Dirnsberg haben wir herrlichen Blick auf den Chiemsee und die dahinter liegenden Berge. Bald erreichen wir Station 10 die Ratzinger Höhe mit ihren 694 m hier steht ein Fernrohr kostenlos zur Verfügung mit dem sich Chiemsee und Berge näher betrachten lassen.

Nun wandern wir um die Ratzinger Höhe in einem linksbogen herum bis wir beim Parckpatz mit Infotafel angelangt sind. Hier nun der Teerstraße nach rechts Beschilderung Aussichtsturm 1,7 km folgen an Ratzing vorbei immer weiter bis nach links ein Feldweg abzweigt Beschilderung Aussichtsturm 400 m. Nun können wir den 16 Meter hohen Aussichtsturm schon sehen. Der Turm zwischen Ratzing und Hitzing gelegen mit dn zwei kostenlosen Fernrohren bietet einen Wunderschönen Blick auf die Alpen, den Chiemsee und Simsee.

Gasthof Weingarten

Gasthof Weingarten

Nun können wir uns auf den Rückweg machen bis zum Parkplatz mit Infotafel auf dem selben Weg. Bald nach dem Parkplatz zweigt rechts ein Weg ab am Waldrand entlang geht es nun zum Gasthof Weingarten. Hier können wir unseren Durst löschen und uns eine Brotzeit schmecken lassen. Auch die Kinder kommen auf Station 13 einem sehr schön angelegten Spielplatz auf ihre kosten. Auf Station 11 erfahren wir noch das hier im Mittelalter sogar Wein angebaut wurde. Zurück geht es dann nach dem Spielplatz links und bald wieder rechts über Osterhofen und Huben auf dem selben zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Schneeglöckcen

Schneeglöckcen

Spielplatz Gasthof Weingarten

Spielplatz Gasthof Weingarten

Krokus

Krokus

Impressum | Kontakt | Sitemap | Gästebuch | Datenschutzerklärung

- 8ED118E8452A21D8D2537BC65161CFF8